Ehefähigkeitszeugnis

In verschiedenen Staaten benötigen deutsche Staatsangehörige für eine Eheschließung in dem dortigen Staat ein Ehefähigkeitszeugnis. Dies besagt, dass nach deutschem Recht keine Ehehindernisse gegen die geplante Eheschließung bestehen.

Um bei Bedarf ein entsprechendes Ehefähigkeitszeugnis ausstellen zu können, sind nahezu die gleichen Prüfungen der Ehefähigkeit wie bei der Anmeldung einer Eheschließung in Deutschland erforderlich. Welche Unterlagen im Einzelfall (insbesondere bei Beteiligung eines ausländischen Staatsangehörigen) erforderlich sind, können Sie bei uns erfragen.

Bitte erkundigen Sie sich zunächst bei einer Botschaft des Staates in dem Sie heiraten möchten, welche Unterlagen dort für die Eheschließung erforderlich sind und in welcher Form diese vorzulegen sind (Internationale Urkunde oder deutsche Urkunde mit entsprechender Übersetzung evtl. mit Apostille oder Legalisation).

Gebühren:

Die Gebühren betragen 40,00 € bzw. 80,00 € bei der Anwendung ausländischen Rechts.

Leistungsbeschreibung
Mit einem Ehefähigkeitszeugnis wird bescheinigt, dass einer beabsichtigten Eheschließung keine rechtlichen Hindernisse entgegenstehen. Ob ein derartiges Zeugnis benötigt wird, hängt von dem Recht des Landes ab, in dem die Eheschließung erfolgen soll.
Wollen Sie als Ausländerin oder Ausländer in Deutschland heiraten, müssen Sie ein Ehefähigkeitszeugnis des Staates vorlegen, dessen Staatsangehörigkeit Sie besitzen. Dies ist eine Anforderung des deutschen Eheschließungsrechts. In diesem Zeugnis muss die zuständige Heimatbehörde bestätigen, dass der Eheschließung nach Ihrem Heimatrecht kein gesetzliches Ehehindernis entgegensteht. Angehörige von Staaten, deren Recht ein Ehefähigkeitszeugnis nicht vorsieht, benötigen stattdessen eine förmliche Befreiung von der Pflicht zur Beibringung des Ehefähigkeitszeugnisses. Diese Befreiung erteilt die Präsidentin oder der Präsident des Oberlandesgerichtes.
Wenn Sie als Deutsche/r im Ausland heiraten möchten, erkundigen Sie sich bitte bei der zuständigen ausländischen Behörde, ob dort ein Ehefähigkeitszeugnis erforderlich ist. Ausgestellt wird das Zeugnis von dem Standesamt Ihres deutschen Wohnsitzes, wenn der beabsichtigten Eheschließung nach deutschem Recht keine Ehehindernisse entgegenstehen. Auf diesem Gebiet gibt es auf Grund von Staatsverträgen insbesondere mit unseren unmittelbaren Nachbarländern einige Besonderheiten, über die Sie Ihr Standesamt informieren kann.
Das Vorstehende gilt auch für heimatlose Ausländer, Asylberechtigte sowie ausländische Flüchtlinge und Staatenlose mit gewöhnlichem Aufenthalt in Deutschland.
(Quelle: Schleswig Holstein / https://ws-sh.zfinder.de)


Ansprechpartner:

Ansprechpartner
Email vcard Name Telefon Fax
Email an Frau Hansen schreiben Die Visitenkarte des Ansprechpartners Frau Hansen herunter laden Telefon 04532 / 4047-303 Fax 04532 / 4047-350





Welche Gebühren fallen an?
Die Ausstellung eines Ehefähigkeitszeugnisses für Deutsche kostet 50,00 Euro, wenn auch ausländisches Recht zu beachten ist 80,00 Euro.
(Quelle: Schleswig Holstein / https://ws-sh.zfinder.de)


zuständiges Amt:






Rechtsgrundlage
  • Für Ausländer in Deutschland: § 1309 Bürgerliches Gesetzbuch (BGB),
  • für Deutsche im Ausland: § 39 Personenstandsgesetz (PStG).
(Quelle: Schleswig Holstein / https://ws-sh.zfinder.de)





Was muss ich mitbringen?
  • Erweiterte Meldebescheinigung der zuständigen Meldebehörde, aus der die Staatsangehörigkeit hervorgeht,
  • Geburtsurkunde oder beglaubigte Abschrift aus dem Geburtenregister,
  • Eheurkunde oder Lebenspartnerschaftsurkunde der Vorehe oder vorhergehenden Lebenspartnerschaft sowie der Nachweis über deren Auflösung.
(Quelle: Schleswig Holstein / https://ws-sh.zfinder.de)
Kontakt
Rathausstraße 24-26
22941 Bargteheide
Postfach 1362
22935 Bargteheide
Zentrale: 04532 / 4047-0
E-Mail allgemein: info@bargteheide.de
Alle Kontaktdaten
Öffnungszeiten
Bürgerbüro
TagUhrzeit
Montag:08:30 - 12:30 Uhr
                und 13:30 - 18:00 Uhr
Dienstag:07:30 - 12:30 Uhr
Donnerstag:08:30 - 12:30 Uhr
                und 13:30 - 18:00 Uhr
Freitag:*08:30 - 12:30 Uhr

* Die Sozial-Bereiche: Asyl, Kindergartengebühren, Sozialhilfe und Wohngeld sind freitags geschlossen.

Stadtpläne