Seitenkopf
Navigation
Inhaltsbereich
weitere_Infos
Seitenfuss

Kirchenaustritt / Kircheneintritt

Kirchenaustritt
Zuständig für die Beurkundung eines Kirchenaustritts ist das Wohnsitzstandesamt. Die Erklärung gilt nur für den Austritt aus Religionsgemeinschaften des öffentlichen Rechts.

Den Kirchenaustritt kann man mit Vollendung des 14. Lebensjahres wirksam erklären. Dazu ist das persönliche Erscheinen beim Standesamt erforderlich. Alternativ ist auch eine Erklärung bei einem Notar möglich.

Folgende Unterlagen werden benötigt:
1. Gültiger Personalausweis oder Reisepass
2. bei verheirateten, verwitweten oder geschiedenen Personen benötigen wird darüber hinaus eine Eheurkunde benötigt.

Der Kirchenaustritt wird mit Ablauf des Tages wirksam, an dem die Erklärung beim Standesamt abgegeben wird. Im Falles des Kirchenaustritts erhebt das Finanzamt bis zum Ablauf des Monats, der dem Monat folgt, in dem die Austrittserklärung wirksam geworden ist.

Kircheneintritt
Sollten Sie wieder in die Kirche eintreten wollen, erkunden Sie sich bitte bei dem entsprechenden Kirchenbüro. Informationen zum Kircheneintritt finden Sie auf folgenden Internetseiten:
www.ekd.de (evangelische Kirche)
kirchensite.de1 (katholische Kirche)

Leistungsbeschreibung
Ein Kircheneintritt oder Kirchenwiedereintritt ist bei der maßgeblichen Kirchengemeinde zu erklären. Diese teilt der Meldebehörde den Eintritt mit.
Ein Kirchenaustritt muss in Schleswig-Holstein beim Standesamt erfolgen.
Voraussetzungen:
Den Austritt aus einer Kirche, Religionsgemeinschaft oder Weltanschauungsgemeinschaft kann erklären, wer das 14. Lebensjahr vollendet hat. Für eine Person, die das 14. Lebensjahr noch nicht vollendet hat, kann der gesetzliche Vertreter, dem die Sorge für die Person zusteht (Eltern, gegebenenfalls ein Elternteil), den Kirchenaustritt erklären. Bei Kindern, die das 12. Lebensjahr vollendet haben, kann der Austritt nicht gegen seinen Willen erklärt werden.
Die Austrittserklärung muss persönlich vor dem Standesamt abgegeben werden.
(Quelle: Schleswig Holstein / http://ws-sh.zfinder.de)
Welche Fristen muss ich beachten?
Der Kirchenaustritt wird am Tag der Erklärung wirksam.
(Quelle: Schleswig Holstein / http://ws-sh.zfinder.de)
Was sollte ich noch wissen?
Mit der Beurkundung des Austritts nimmt das zuständige Finanzamt auf Antrag die Änderung der Angabe für den Kirchensteuerabzug als Lohnsteuermerkmal (elektronische Lohnsteuerkarte) vor.
(Quelle: Schleswig Holstein / http://ws-sh.zfinder.de)


Ansprechpartner:

Ansprechpartner
Email vcard Name Telefon Fax
Email an Frau Hansen schreiben Die Visitenkarte des Ansprechpartners Frau Hansen herunter laden Telefon 04532 / 4047-303 Fax 04532 / 4047-350




Bearbeitungsgebühren:

Für Kirchenaustritt: 20 Euro


Welche Gebühren fallen an?
Der Eintritt in die Kirche/Religionsgemeinschaft ist gebührenfrei.
Die Gebühr für den Kirchenaustritt beträgt 20,00 Euro gemäß der Landesverordnung über Verwaltungsgebühren.
(Quelle: Schleswig Holstein / http://ws-sh.zfinder.de)


zuständiges Amt:






Rechtsgrundlage
  • Gesetz über die Erhebung von Kirchensteuern im Lande Schleswig-Holstein (Kirchensteuergesetz - KiStG),
  • Gesetz über den Austritt aus Religionsgemeinschaften des öffentlichen Rechts in Schleswig-Holstein (Kirchenaustrittsgesetz - KiAustrG),
  • Landesverordnung über Verwaltungsgebühren (Allgemeiner Gebührentarif) Tarifstelle 26.3 - VwGebV.
(Quelle: Schleswig Holstein / http://ws-sh.zfinder.de)





Was muss ich mitbringen?
  • Personalausweis oder Reisepass beziehungsweise ausländischen Ausweis mit einer Meldebestätigung, die nicht älter als sechs Monate ist,
  • soweit vorhanden: Taufbescheinigung,
  • für Verheiratete und in Lebenspartnerschaft lebende Personen: Eheurkunde beziehungsweise Lebenspartnerschaftsurkunde.
(Quelle: Schleswig Holstein / http://ws-sh.zfinder.de)
Kontakt
Rathausstraße 24-26
22941 Bargteheide
Postfach 1362
22935 Bargteheide
Zentrale: 04532 / 4047-0
E-Mail allgemein: info@bargteheide.de
Alle Kontaktdaten
Öffnungszeiten
Bürgerbüro 
TagUhrzeit
Montag:8.30 - 12.30 Uhr
und 13.30 - 18.00 Uhr
Dienstag:7.30 - 12.30 Uhr
Mittwoch:*8.30 - 12.30 Uhr
Donnerstag:8.30 - 12.30 Uhr
und 13.30 - 18.00 Uhr
Freitag:8.30 - 12.30 Uhr

* Das Sozialamt mit den Teilbereichen Sozialhilfe, Wohngeld, Kindergartengebühren und Asylbewerber hat mittwochs ganztägig geschlossen.

Stadtpläne