So kann es gehen – Hilfe zur Selbsthilfe für schutzsuchende Menschen

So kann es gehen - Hilfe zur Selbsthilfe für schutzsuchende Menschen

Im Herbst vergangenen Jahres ging es erst einmal nur darum, die Menschen, deren Flucht in Bargteheide ein Ende fand, mit dem Nötigsten zu versorgen.

Sehr schnell aber wurde parallel dazu an Strukturen gearbeitet, damit die schutzsuchenden Menschen nicht nur eine Wohnung, sondern auch ein neues Zuhause finden.

Ein großer Baustein dazu war u.a. die Wunschbaum-Aktion des Kopernikus-Gymnasiums im Dezember vergangenen Jahres, bei dem alle in Bargteheide lebenden Flüchtlinge mit Geschenken bedacht wurden, die sie sich vorher wünschen durften und die von Schülerinnen und Schülern, aber auch von anderen Privatpersonen Bargteheides besorgt wurden. Bei der gemeinsamen Weihnachtsfeier kamen Flüchtlinge und Bargteheider ins Gespräch. Viele der dort entstandenen Kontakte bestehen seither als Patenschaft weiter.

Jetzt, fünf Monate später, kann sich sehen lassen, welche Strukturen aufgebaut wurden, um eine aktive Willkommens-und Integrationskultur zu etablieren:

  • Da gibt es den „Runden Tisch für Integration", bei dem mehr als 20 soziale und Charity- Institutionen, Vereine, Kirchengemeinden und öffentliche Einrichtungen der Stadt Bargteheide und des Amtes Bargteheide-Land vertreten sind.

  • Regelmäßiges Paten- und Helfertreffen - immer am 1. Und am 3. Montag des Monats um 18:30 Uhr. Veranstaltungsort wird jeweils auf der Website der Stadt Bargteheide und des Amtes Bargteheide-Land unter „Aktuelles" bekanntgegeben.

  • 1x wöchentlich (bei Neuzuweisungen 2x wöchentlich) ist der Dolmetscher der Migrationssozialberatung im Rathaus in Bargteheide bzw. in der Verwaltung Amt Bargteheide- Land vor Ort und unterstützt Verwaltung und Ehrenamt bei der Erstbetreuung der Flüchtlinge.

  • Das durch eine Mischfinanzierung ermöglichte Kooperationsprojekt zwischen Amt Bargteheide-Land und der Stadt Bargteheide zeitigt bereits unmittelbar nach seinem Start im Februar sofortige Erfolge und wird durch die beim Amt Bargteheide-Land angestellte Mitarbeiterin, Frau Ulrike Meyborg repräsentiert. Sie organisiert die Integration von Flüchtlingen sowohl beim Amt Bargteheide-Land als auch bei der Stadt Bargteheide.

  • Ein Pool von über 80 Helfern und Paten unterstützt diese Arbeit ehrenamtlich und ermöglicht damit, was eine Verwaltung nicht leisten könnte: Integration und das Gefühl der Nächstenliebe, der menschlichen Wärme und des Angenommenseins. Jede/r Asylbewerber/in bzw. Asylbewerber-Familie wird von Helfern und Paten betreut. Diese Paten und Helfer treffen sich mindestens 2x monatlich (stets am 1. und am 3. Montag im Monat) um sich wechselseitig zu informieren, auszutauschen oder Weiterbildungsangebote in Anspruch zu nehmen (z.B. Interkulturelle Kompetenz, Asylverfahren von A-Z, etc.). Darüber hinaus sind an den jeweils anderen Montagen informelle Treffen in den verschiedenen Gemeinden des Amtes Bargteheide-Land geplant und haben z.T. bereits stattgefunden (Gruß nach Tremsbüttel und Danke für die Gastfreundschaft!).

Viele Projekte sind bereits entstanden oder stehen kurz vor dem Start:

  • Kostenloser Deutschunterricht für jede/n Asylbewerber/in - insgesamt 12 Kurse zu unterschiedlichen Uhrzeiten und an unterschiedlichen Standorten. Organisiert durch die Volkshochschule, durchgeführt von ehrenamtlich arbeitenden Lehrer/innen und Bürger/innen Bargteheides und des Amtes Bargteheide-Land.

  • Eine Nähstube, in der einmal wöchentlich Frauen unterschiedlichster Nationen gemeinsam mit ehrenamtlich arbeitenden Schneiderinnen und Helferinnen kreative Näharbeiten verrichten und wo hübsche Artikel wie Osterküken, Taschen oder Kulturbeutel entstehen. Die Nähstube ist für alle Interessent/innen geöffnet; ganz gleich, ob sie schon immer in Bargteheide lebten oder hier Zuflucht fanden.
    Ort: Alter Sportplatz 4 in Bargteheide
    Wann: jeden Dienstag
    Uhrzeit: 9.00 Uhr bis 11.00 Uhr

  • Beim Strickbüdel können alle Interessierten gemeinsam häkeln, stricken, reden und lachen.
    Ort: Bargteheider Buchhandlung, Rathausstraße 25 in Bargteheide
    Wann: jeden 1. und 3. Montag im Monat
    Uhrzeit: 18:30 Uhr

  • Die Teestuben laden zwei mal wöchentlich zum gemeinsamen Klönschnack und spielen ein.
    Teestube I
    Ort: Lindenstraße 15 in Bargteheide
    Wann : jeden Mittwoch
    Uhrzeit: 17.00 Uhr bis 19.00 Uhr
    Teestube II
    Ort: Lindenstraße 2, Raum 4, Bargteheide
    Wann: jeden Donnerstag
    Uhrzeit: 9.00 Uhr bis 11.00 Uhr

  • Eine Fahrradwerkstatt, in der - wie bei der Nähstube und den Teestuben auch - Menschen beim gemeinsamen Tun einander kennen lernen und mit einander ins Gespräch kommen und natürlich auch Fahrräder reparieren und die allen Interessierten offen steht.
    Start: 20. April 2015, Wiesenweg 26, Tremsbüttel

  • Das Sprachcafé startet am 5. Mai und findet parallel zum FreiRaum-Angebot der Carl-Orff-Schule statt und zwar immer dienstags von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr. An diesen Tagen bietet die Carl-Orff-Schule Basteln, Sport, Töpfern und eine Wollwerkstatt an. Parallel dazu besteht in der Caféteria die Möglichkeit zum allgemeinen Austausch. Das Angebot richtet sich an alle Flüchtlingsfamilien und ihre Paten, Bargteheiderinnen und Bargteheider und auch an Flüchtlinge, die schon länger in Bargteheide wohnen und der Sprache wenig mächtig sind. Ziel: Kommunikation, Sprachbarrieren überwinden, kleinen Kindern Scheu vor der Einrichtung Schule nehmen, Integration der Flüchtlinge

  • Einen Spielplatz für jedes Wetter stellt die Landeskirchliche Gemeinschaft für Kinder von 0-3 Jahren und ihre Eltern zur Verfügung.
    Im Winter im Gemeindehaus, Kehrwieder 6 und im Sommer im Garten des VC, Alte Landstraße 39 in Bargteheide.
    Jeweils dienstags von 15:30 - 17:30 Uhr.

  • Ein Nachbarschaftsprojekt zwischen der Freien Waldorfschule und den Flüchtlingen, die in der Alten Landstraße leben:
    - Begrüßung von Neuankömmlingen mit Blumen, Liedern und selbst gebackenem Kuchen
    - Gemeinsame Aktionen und Veranstaltungen wie z.B. Flohmarkt und Frühlingsfest

  • Die Begrüßungsmappe für neu angekommene Flüchtlinge in Bargteheide wurde von der Arbeitsgruppe „Willkommenskultur" erstellt und wird derzeit in verschiedene Sprachen übersetzt.

  • Im Entstehen und ca. Ende April online: eine Website mit Informationen rund um die Themen Asyl, Integration, Engagement und Unterstützung in Bargteheide für alle Bürgerinnen und Bürger Bargteheides und des Amtes Bargteheide-Land - für die bei uns lebenden Asylbewerber/innen natürlich auch in den unterschiedlichen Sprachen. Ein „virtuelles Warenlager" wird dort ebenso abgebildet sein wie Ehrenamtsangebote und Möglichkeiten des Engagements

  • ... und auch die Nominierung der Flüchtlingshilfe Bargteheide und Amt Bargteheide-Land für den Olof-Palme-Friedenspreis soll an dieser Stelle in aller gebotenen Bescheidenheit erwähnt sein...

In den kommenden Monaten werden weitere Menschen Zuflucht in Bargteheide und Umgebung finden - auch diesen Menschen möchten wir wieder Helfer und Paten zur Seite stellen, die den hier endlich zur Ruhe kommenden Flüchtlingen die Ankunft und das Einleben erleichtern.

Wer Geld spenden möchte für die Unterstützung der Flüchtlinge kann das zweckgebunden (Flüchtlingshilfe)über die Stiftung für Bargteheide tun:

Stiftung für Bargteheide
Raiffeisenbank Bargteheide

  • IBAN: DE50 2306 2124 0000 0033 44
  • BIC: GENODEF1BAR

Wer sich engagieren möchte, Anregungen oder Fragen hat, wendet sich bitte an Ulrike Meyborg, u.meyborg@bargteheide-land.de, Tel.: 04532-404519 oder Gabriele Abel, abel@bargteheide.de, Tel.: 04532-4047903.

 

 

Kontakt
Rathausstraße 24-26
22941 Bargteheide
Postfach 1362
22935 Bargteheide
Zentrale: 04532 / 4047-0
E-Mail allgemein: info@bargteheide.de
Alle Kontaktdaten
Öffnungszeiten
Bürgerbüro
TagUhrzeit
Montag:08:30 - 12:30 Uhr
                und 13:30 - 18:00 Uhr
Dienstag:07:30 - 12:30 Uhr
Mi.u Fr. *08.30 - 12.30 Uhr
Donnerstag:08:30 - 12:30 Uhr
                und 13:30 - 18:00 Uhr

* Die Sozial-Bereiche Asyl, Kindergartengebühren, Sozialhilfe und Wohngeld sind mittwochs und freitags geschlossen.

Übrige Bereiche
TagUhrzeit
Montag:08:30 - 12:30 Uhr
Dienstag:07:30 - 12:30 Uhr
Mi.u Fr. 08.30 - 12.30 Uhr
Donnerstag:13:30 - 18:00 Uhr
               
Stadtpläne