Neujahrsempfang 2016

Zum 30. Neujahrsempfang waren wieder zahlreiche Besucher erschienen- unter anderem viele Lokalpolitiker und Vereinsvertreter. Bürgervorsteherin Cornelia Harmuth und Bürgermeister Henning Görtz ließen am 10. Januar im Ganztagszentrum die Ereignisse des vergangenen Jahres Revue passieren und gaben Ausblicke auf 2016.

2015 war das Jahr der runden Jubiläen und Geburtstage. Der Bahnhof wurde 150, der Wochenmarkt und Tennisclub 50 Jahre. Auch dem 150. Geburtstag von Louise Zietz wurde gedacht. Die beste Schule Deutschlands, die Anne-Frank-Schule, gibt es nun schon 25 Jahre und 25 Jahre Deutsche Einheit wurde mit einem Festakt begangen. 20 Jahre existiert die Tafel in Bargteheide.

Seit dem Sommer erstrahlt das Freibad in neuem Glanz, anläßlich der Eröffnungsfeier wurde auch ein neuer Bus an die DLRG übergeben. Auch bei den Verschwisterungen gab es wieder einige Höhepunkte, eine besondere Veranstaltung war das internationale Fußbalturnier am Pfingstwochenende anläßlich des Stadtfestes. Über 10 Millionen wurde in die Schulen und die Kinderbetreuung investiert. Görtz stellte auch das Engagement der Ehrenamtlichen in der Flüchtlingshilfe heraus, ohne diese Hilfe wären die Herausforderungen, die sich aus der Flüchtlingssituation ergeben, nicht zu schaffen. Finanzielle Unterstützung gab es von der Bargteheider Stiftung und der Johannes-Gutenberg-Schule im Rahmen eines Spendenlaufes. Eine psychiatrische Tagesklinik wurde im Mittelweg neu eröffnet. Durch die Spende des Rotary Clubs stehen zwei lebensrettende Defibrillatoren in den SB-Zonen der Raiba und der Sparkasse zur Verfügung. Die Beratungsstellen zogen im Herbst in das neue Gebäude „Wolke 3" in der Lindenstraße ein. Bei der Jobmesse war die Stadt mit einem eigenen Stand vertreten. Zum Jahresende bereitete die traditionelle Weihnachtsbeleuchtung wieder viel Freude, die wie immer durch die finanzielle Unterstützung zahlreicher Bargteheider Kaufleute ermöglicht wurde.

Eine Ehrenvase erhielt Sven Arne Werner für 25 Jahre Dienst in der Feuerwehr, Sigrun Jonuscheit bekam die Ehrennadel des Landes, Hella Lorberg gewann den Bürgerpreis Schleswig Holstein und Manfred Kutsche war in den Top 3-Nominierungen für den Menschen des Jahres des SHZ-Verlages vertreten. Auch der Feuerwehr dankte Görtz für ihre großartige Arbeit. Die Stadt ehrte weiterhin 113 Sportler für ihre Erfolge auf überregionaler Ebene. Getrauert wurde um den ehemaligen Stadtvertreter, Bürgervorsteher und stellvertretenden Bürgermeister Hans-Heinrich Gaycken.

Für 2016 stehen wieder viele Themen und Herausforderungen auf dem Plan. Ein neuartiges Wohnprojekt „Bornink" ermöglicht inklusives Wohnen, weiterhin läuft der Erweiterungsbau der Dietrich-Bonhoeffer-Schule auf Hochtouren. Am Krögen werden neue umweltgerechte Wohnungen und Häuser entstehen und am Alten Sportplatz befinden sich 30 neue Wohnungen im Bau. Zum Klimaschutz sollen ein Nahwärmenetz für das Schulzentrum und die energetische Stadtteilsanierung beitragen. Am Haferkamp haben die Arbeiten an acht Wohnungen für Flüchtlinge begonnen, weitere sollen im Glindfelder Weg folgen. Ziel bleibe eine dezentrale Unterbringung der Flüchtlinge.

Für die Senioren wird es 2016 spannend. Im Februar wird ein neuer Seniorenbeirat gewählt, weiterhin findet im Mai wieder die beliebte Seniorenmesse im Ganztagszentrum statt. Die Verkabelung mit Glasfaser im Stadtgebiet schreitet voran. Der Bau der neuen Feuerwache in der Bahnhofstraße ebenfalls. Geduld bis mindestens 2019 erfordert aus Umweltgründen aber noch der letzte Abschnitt der Westumgehung. Und eine besonders gute Nachricht zum Schluß: Bargteheide bleibt trotz der vielen Projekte und Aufgaben weiter schuldenfrei.

 

Kontakt
Rathausstraße 24-26
22941 Bargteheide
Postfach 1362
22935 Bargteheide
Zentrale: 04532 / 4047-0
E-Mail allgemein: info@bargteheide.de
Alle Kontaktdaten
Öffnungszeiten
Bürgerbüro
TagUhrzeit
Montag:08:30 - 12:30 Uhr
                und 13:30 - 18:00 Uhr
Dienstag:07:30 - 12:30 Uhr
Mi.u Fr. *08.30 - 12.30 Uhr
Donnerstag:08:30 - 12:30 Uhr
                und 13:30 - 18:00 Uhr

* Die Sozial-Bereiche Asyl, Kindergartengebühren, Sozialhilfe und Wohngeld sind mittwochs und freitags geschlossen.

Übrige Bereiche
TagUhrzeit
Montag:08:30 - 12:30 Uhr
Dienstag:07:30 - 12:30 Uhr
Mi.u Fr. 08.30 - 12.30 Uhr
Donnerstag:13:30 - 18:00 Uhr
               
Stadtpläne