Bock auf Jazz - Dämmerschoppen mit den Jazz Lips

Die Ohren sollen uns glühen! Das haben sich die sieben Herren fest vorgenommen.

Am 17. September will die Hamburger Kultband Jazz Lips auf der Bühne des Kleinen Theaters Bargteheide stehen, um ihren Zuhörern erstklassiges Hot-Jazz-Entertainment zu bieten. Für einen der Musiker wird es ein Heimspiel sein - Schlagzeuger Norbert Wicklein zog vor einem Jahr in die Stadt.

Man mag es kaum glauben, aber die Band gibt es seit 47 Jahren! Die Musiker spielen Jazz, genauer gesagt Hot-Jazz, wie man ihn nur noch selten hören und erleben kann. Swing, Boogie, Blues, Caribbean Jazz, New Orleans Jazz - ihr Repertoire ist riesig,

ihr musikalischer Anspruch ist hoch, ihre Vitalität ansteckend.

Die Lips sind ein wichtiges Stück Hamburger Musikgeschichte, sie haben die Jazzszene der Hansestadt entscheidend mitgeprägt und auch international vertreten. Ausländische Clubs und Veranstalter namhafter Jazz-Festivals - von Backas in Finnland über das holländische Breda bis hinunter in den Schweizer Süden nach Ascona - buchen die groovenden Sieben mit Kusshand. Egal, wo sie auftreten, ob im Konzertsaal,  auf  der Open-Air-Bühne, im Club - die Musiker wissen genau, wie sie ihre Zuhörer einfangen und begeistern können. Ständig sind sie dabei, neue Einflüsse aufzunehmen und vergessen geglaubte Spielarten und Werke des Jazz neu zu entdecken - oder wie sie es nennen: „alte Hacken aus der Mottenkiste zu holen“. Solche Preziosen banal herunter-zuspielen, ginge ihnen aber gegen den Strich. „Bei uns gibt es oft auch kleine humorige Stories zu den Stücken, etwas Persönliches, Anekdoten über die Bands, über Musiker, die diese Stücke original eingespielt haben oder ihre Komponisten“, sagt Schlagzeuger Wicklein. 

Wer die Lips kennt, weiß um das fast schon innige Verhältnis zum Publikum, um das Feuer, das die Musiker entfachen können. Mal „unterhält“ sich die Posaune mit der Tuba oder „kabbelt“ die Trompete mit dem Banjo, mal reißen rhythmische Finessen mit, dann wieder scheint eine junge Brassband durch die Straßen von New Orleans zu ziehen.

Gut 500 Stücke umfasst der Schatz der Jazz Lips heute, 50 bis 60 Stücke „sitzen“, neue Stücke brauchen höchsten sechs bis sieben Durchläufe, bis sie bühnenreif sind –  „lange üben müssen wir nicht, das ist der Vorteil einer Band, die gewachsen ist“, so Norbert Wicklein. Alle sind hervorragende Solisten, die natürlich ebenso meisterhaft im Kollektivspiel harmonieren.

Von den sieben Gründungsmitgliedern (1970) sind bis heute immer noch drei höchst aktiv: Günther Liebetruth an der Klarinette, Wolf Delbrück am Piano und Peter „Banjo“ Meyer. Die „Neuen““ sind Hendrik-Jan Tjeerdsma an der Tuba, er scherte 1987 ein, Schlagzeuger Norbert Wicklein kam 1993 dazu, Posaunist Jan Hauke Strebel  ist seit 2010 dabei. Der Youngster in der Truppe ist Trompeter Torsten Maaß, genau wie die anderen ein ausgebuffter alter Jazzhase.

Der Auftritt der Jazz Lips beginnt zur Dämmerstunde um 17 Uhr. Dann wird gegroovt!

Dämmerschoppen mit den Jazz Lips
Sonntag, 17. September 2017, 17 Uhr
Eintritt: 17 Euro, ermäßigt 15 Euro
Kartenvorverkauf:
Online Ticket erhältlich: www.kleines-theater-bargteheide.de
KulturServiceBüro im Kleinen Theater
Hamburger Straße 3, 22941 Bargteheide
Tel. 04532-5440

ticket@kleines-theater-bargteheide.de

Kontakt
Rathausstraße 24-26
22941 Bargteheide
Postfach 1362
22935 Bargteheide
Zentrale: 04532 / 4047-0
E-Mail allgemein: info@bargteheide.de
Alle Kontaktdaten
Öffnungszeiten
Bürgerbüro
TagUhrzeit
Montag:08:30 - 12:30 Uhr
                und 13:30 - 18:00 Uhr
Dienstag:07:30 - 12:30 Uhr
Donnerstag:08:30 - 12:30 Uhr
                und 13:30 - 18:00 Uhr
Freitag:*08:30 - 12:30 Uhr

* Die Sozial-Bereiche: Asyl, Kindergartengebühren, Sozialhilfe und Wohngeld sind freitags geschlossen.

Stadtpläne