Inhalt
Datum: 17.04.2020

Gemeinsam die Corona-Krise meistern - Politik und Verwaltung sagen Danke

Nur gemeinsam können wir die Corona-Krise mit all ihren Auswirkungen im Kleinen und im Großen überstehen. Seit vier Wochen beschäftigt das Virus uns hier in Bargteheide. Dabei sind die Sorgen und Nöte so vielfältig wie die der Bürger*innen des Ortes.

Existenznöte, Probleme bei der Kinderbetreuung, Verzicht auf soziale Kontakte, die Bewältigung des Alltags mit Homeoffice sowie die Sorgen um seine Liebsten – dies alles treibt uns alle gemeinsam um.

Bereits von Beginn der Krise an haben Verwaltung und Politik eng aufeinander abgestimmt gehandelt und an einem Strang gezogen. Kein leichtes Vorhaben, wussten wir doch alle nicht, was auf uns zukommt. Auch jetzt gibt es mehr Fragen als Antworten. Doch gemeinschaftlich haben wir es bis hierher geschafft und wir werden diesen Marathon auch weiterhin gemeinsam und mit der nötigen Ausdauer bewältigen.

Für die tatkräftige Unterstützung, das Verständnis für die oft schwierige Situation und das Einhalten der Corona-Schutzmaßnahmen bedanken wir uns bei allen Bargteheider*innen.

Nur durch das weitere Mitwirken aller wird es gelingen, dass Bargteheide auch nach Corona Stormarns lebendige Stadt bleibt.

Bleiben Sie gesund und voller Hoffnung auf ein gutes Ende.

Birte Kruse-Gobrecht, Bürgermeisterin
Cornelia Harmuth, Bürgervorsteherin
Mathias Steinbuck, CDU Fraktionsvorsitzender
Ruth Kastner, Bündnis 90 / Die Grünen Fraktionsvorsitzende
Mehmet Dalkilinc, SPD Fraktionsvorsitzender
Norbert Muras, WfB Fraktionsvorsitzender
Gorch-Hannis la Baume, FDP Fraktionsvorsitzender
Klaus Mairhöfer, Bürgerkandidat

Bild: (v.l.) Klaus Mairhöfer, Mehmet Dalkilinc, Norbert Muras, Cornelia Harmuth, Mathias Steinbuck, Gorch-Hannis la Baume, Birte Kruse-Gobrecht und Ruth Kastner