Inhalt
Datum: 28.02.2022

Bargteheide setzt ein Zeichen für Solidarität

Rathaus leuchtet bis zum 6. März in den Nationalfarben der Ukraine

Der russische Angriffskrieg auf die Ukraine löst auch in Bargteheide große Betroffenheit aus.

Als Zeichen für den Frieden und Bekenntnis zu Europa weht bereits seit vergangenem Freitag die Europafahne vor dem Rathaus. Seit Sonntag wird nun zusätzlich das Rathaus eine Woche lang in den Farben der Ukraine blau und gelb angestrahlt.

Gemeinsam haben sich die Bürgervorsteherin Cornelia Harmuth und ihre Stellvertreter Michael Schröer und Mehmet Dalkılınç sowie Bürgermeisterin Birte Kruse-Gobrecht und der Erste Stadtrat Mathias Steinbuck dazu entschlossen, das Rathaus in den Nationalfarben der Ukraine zu beleuchten und somit ein klares Zeichen für Solidarität auszusenden. Unterstützung erhalten Sie von allen Fraktionen der Bargteheider Stadtvertretung und dem fraktionslosen Stadtvertreter Klaus Mairhöfer.

„Der Einmarsch in die Ukraine und die Angriffe auf ukrainische Städte sind ein klarer Verstoß gegen das Völkerrecht. Dass in Europa wieder ein Krieg entfacht ist, erschüttert uns alle zu tiefst“, ist sich die Gruppe einig. „Mit unseren Gefühlen und Gedanken sind wir bei den Bürgerinnen und Bürgern der Ukraine, die Opfer dieses Krieges sind.“

Das beleuchtete Rathaus stellt ein gemeinsames Bekenntnis zum Frieden und solidarischem Handeln dar.