© Bina Engel
Inhalt
Datum: 21.06.2021

»Night of Light 2021«

Bargteheider Rathaus am 22. Juni in rotes Licht getaucht

Ob Konzerte, Theaterveranstaltungen oder Feste – Ereignisse dieser Art sind seit über einem Jahr gar nicht oder nur mit großen Einschränkungen umzusetzen. Die Corona Krise machte und macht es in Teilen auch immer noch unmöglich, den Kulturbetrieb durchzuführen. Diese Situation stellte und stellt Künstler*innen, Kulturschaffende und Beschäftigte in den Veranstaltungsbranchen vor extreme Probleme.

Um darauf aufmerksam zu machen, wurde 2020 die Aktion „Night of Light“ ins Leben gerufen.  Als Hilferuf der Veranstaltungsbranche werden auch in diesem Jahr am Dienstag, den 22. Juni 2021, Kultur-sowie besondere Orte in rotes Licht getaucht.

Bürgermeisterin Birte Kruse-Gobrecht: „Kultur ist eine wichtige und prägende Säule unserer Gesellschaft. Es ist daher in unser aller Verantwortung, Kultur und ihre Akteur*innen zu unterstützen, zu stärken und sichtbar zu machen. Die Stadt Bargteheide beteiligt sich gern an der Aktion und lässt an diesem Tag das Rathaus rot beleuchten.“

Auch wenn die Lockerungen der Schutzmaßnahmen jetzt voranschreiten, ist die Situation der Veranstaltungswirtschaft nach wie vor bedrohlich. Es mangelt weiterhin an Unterstützung und Planungssicherheit, betont der Bargteheider Kulturschaffende Dave Groth, der für die Rathausbeleuchtung verantwortlich ist. Auch der geschäftsführende Vorstand des Kleinen Theater erklärt sich solidarisch mit der Aktion, wenn auch in diesem Jahr keine rote Schrift auf der Anzeigentafel an der Hamburger Straße leuchten wird. Dort freut man sich, dass Kino und Theaterprogramm ab Juli wieder starten können.

Das Bargteheider Rathaus leuchtet am 22. Juni 2021, ab zirka 20:00 Uhr in rot.