Inhalt
Datum: 14.07.2020

Sportzentrum: Laufbahn und Leichtathletikanlagen werden saniert

Bürgermeisterin stellt Maßnahme am Volkspark vor

Seit Februar 2020 laufen die Sanierungsmaßnahmen der Laufbahn und der leichtathletischen Anlagen im Sportzentrum in Bargteheide. Voraussichtlich im August kann die Maßnahme fertiggestellt werden.

Bürgermeisterin Birte Kruse-Gobrecht informierte bei einer Begehung im Sportzentrum über den Baufortschritt. „Die Maßnahme ist im Plan – sowohl zeitlich als auch bei den Kosten“, so Kruse-Gobrecht. Mehr als 1,1 Mio. Euro werden aufgewendet, um die Rundlaufbahn und die leichtathletischen Anlagen zu erneuern. Das Projekt wird aus Landesmitteln mit 250.000 Euro bezuschusst.

Sie zeigt sich erfreut über die Modernisierung: „Vor ca. 50 Jahren ist das Sportzentrum entstanden und ist heute nicht nur Schulsportanlage, sondern auch das Zuhause des TSV. Mit der Sanierung bieten wir dem Schul- und Vereinssport beste Rahmenbedingungen.“

Die Maßnahme ist Teil der Sportentwicklungsplanung der Stadt Bargteheide, die im Jahr 2017 in Zusammenarbeit mit dem Institut für Sportwissenschaft der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel entstanden ist.

Die Sportanlage wird in den bestehenden Abmessungen und Inhalten wieder hergestellt, mit Ausnahme des Stabhochsprungs bleiben sämtliche leichtathletischen Einrichtungen erhalten und werden erneuert. Das Rasenspielfeld ist mit einer vollautomatischen Beregnungsanlage ausgestattet worden, dies sorgt für eine gleichmäßige Beregnung, senkt den Wasserverbrauch und verringert den Personaleinsatz.

Aufgrund der Instandsetzung kann sich die Sportanlage zukünftig wieder als Austragungsort für regionale Leichtathletikwettkämpfe und als überregionaler Trainingsstützpunkt etablieren.