© Bina Engel
Inhalt
Datum: 09.03.2021

Netzwerk hauptamtlicher Ober-/Bürgermeisterinnen gegründet

Bürgermeisterin Birte Kruse-Gobrecht zur Sprecherin gewählt

Am 08. März 2021, am internationalen Frauentag,  fand die konstituierende Sitzung des Netz-
werkes der hauptamtlichen Ober-/Bürgermeisterinnen (HOBG) in Schleswig-Holstein statt. Das
neu gegründete Netzwerk ist die erste gemeinsame Arbeitsgruppe des Städteverbands Schles-
wig-Holstein und dem Schleswig-Holsteinischen Gemeindetag.  Wesentliches Kennzeichen des
Zusammenschlusses von HOBG ist die überparteiliche und landesweite Zusammenarbeit. Das
lebendige Netzwerk lebt vom gegenseitigen Austausch sowie der effektiven und unkomplizier-
ten Unterstützung.

Als erste Sprecherin von HOBG wurde Bargteheides Bürgermeisterin Birte Kruse-Gobrecht in
das Amt gewählt. Ihre Stellvertreterin ist Heike Döpke (Bürgermeisterin der Stadt Bramstedt).
„Wir verstehen uns als aktive Botschafterinnen in den Kommunen und als Vorbilder sowie Im-
pulsgeberinnen für Frauen, die Kommunen als Bürgermeisterin gestalten wollen“, sagt Birte
Kruse-Gobrecht. „Wir wollen unterstützen und motivieren sowie die Sichtbarkeit von Frauen in
ihrer Funktion als (Ober-) Bürgermeisterin stärken.“ Das Hauptanliegen ist es, die Gleichberech-
tigung von Männern und Frauen zu fördern. Der Frauenanteil der hauptamtlichen Bürgermeis-
terinnen beträgt in Schleswig-Holstein gerade einmal 22,1 Prozent. Von den 21 Ober- Bürger-
meisterinnen haben sich bereits 19 dem Netzwerk angeschlossen. Birte Kruse-Gobrecht: „Unser
Ziel ist es, dass die Präsenz von Frauen in diesem Amt zur Normalität wird.“

Bildunterschrift (v.l.): Birte Kruse-Gobrecht (Bürgermeisterin Stadt Bargteheide), Marc Ziertmann (Vorstandsmitglied Städteverband Schleswig-Holstein) und Heike Döpke (Bürgermeisterin Stadt Barmstedt)

Foto:  Städteverband S.-H.

Netzwerk